Ansprechpartner

Marina Mangels


b+m Informatik AG
Rotenhofer Weg 20
24109 Melsdorf

Telefon: +49 (0)4340 404-1604
E-Mail: marina.mangels(at)bmiag.de 

Aktuelles

b+m Informatik ist zertifizierter Camunda-Partner

Die b+m Informatik AG setzt auf Camunda BPM zur Modellierung und Prozessautomatisierung in...

» Mehr lesen
b+m Informatik realisiert als erstes Anbindung an assfinet-Maklersystem ams

als Dienstleister, Berater und Produkthersteller bietet b+m die Umsetzung der von der...

» Mehr lesen

Partner

ArchitectureTalk - Die Informationsplattform für aktuelle Themen und Trends
Erfahrungsaustausch und Wissenstransfer

b+m ArchitectureTalk - Die Informationsplattform für aktuelle Themen und Trends

Als Experte für Engineering Solutions stellt b+m Informatik mit dem ArchitectureTalk eine Plattform bereit, die sich am Informationsbedarf von IT-Architekten und -Managern orientiert und den Wissenstransfer zu den aktuellen Themen und Trends im Bereich Architekturmanagement in den Vordergrund stellt. Strategisch und fachlich motivierten Entscheidungsträgern bietet sich die Möglichkeit zum offenen Erfahrungsaustausch in kleiner Runde.

Erfahren Sie bei uns, was Ihr Geschäft voranbringt und diskutieren Sie mit uns aktuelle Themen und Trends.

Nutzen Sie die Gelegenheit zum Austausch mit IT-Entscheidern und Wissensträgern und profitieren Sie von den Erfahrungen der b+m Experten.

Um Ihnen nachträglich einen Überblick der Themen der vergangenen Veranstaltungen zu verschaffen, finden Sie hier kurze Zusammenfassungen:

ArchitectureTalk 2015: BPM im Spannungsfeld zwischen Business und IT

Die b+m Informatik AG bot auch in diesem Jahr mit dem ArchitectureTalk zum Thema „BPM im Spannungsfeld zwischen Business und IT“ wieder die Gelegenheit zum fachlichen Austausch für IT-Experten aus der Finanzdienstleistungsbranche.

Moderiert von Thomas Stahl, CTO b+m Informatik AG, schufen die von den Teilnehmern vorgestellten Praxisbeispiele und Vorgehensweisen eine hervorragende Basis, um unterschiedlichste Fragen ausführlich zu diskutieren. Dabei wurde der Bogen von der Entwicklung einer Facharchitektur für eine Prozess Plattform über die Ableitung eines Workflows aus dem Geschäftsmodell bis hin zur Prozessautomatisation mittels Workflow Engine gespannt. Insbesondere die unterschiedlichen Geschäftsmodelle öffneten den Blick auf neue Sichtweisen und Erkenntnisse. Hieraus konnten Anregungen und auch konkrete Handlungsempfehlungen zur bereichsübergreifenden Integration von BPM abgeleitet werden.

ArchitectureTalk 2014: Legacy Modernization

Zum Thema Legacy-Modernization kam im September 2014 ein hochkarätig besetzter Kreis unter der Leitung und Moderation von Thomas Stahl, Chef-Architekt b+m Informatik AG,  zum zweiten b+m ArchitectureTalk in Frankfurt a. M. zusammen.

Um dieses weite Feld systematisch zu beleuchten, war der Workshop thematisch in die Teile Strategie/Enterprise Architektur Management (EAM), Architektur/Methodik und Softwaretechnologie gegliedert.

Komplexe Legacy-Systeme sind Teil einer IT-Landschaft. Auf der EAM- und Strategieebene spielen daher neben Zielbildern, Heatmaps und Roadmaps, das Management von Abhängigkeiten und des Projektportfolios eine wesentliche Rolle. Ebenfalls nicht zu unterschätzen ist die organisatorische Transformation. Es wurden im Workshop einige konkrete Programme (Projektportfolios) und Strategien von Unternehmen vorgestellt und diskutiert. Als ein Brennpunkt stellte sich wieder einmal das berüchtigte Business/IT Gap heraus und es wurde intensiv über Lösungsansätze diskutiert.

Auf der Architektur- und Methodikebene kommt im Rahmen einer Legacy-Modernisierung dem Konzept der Migrationsarchitektur eine besondere Rolle zu. Versteht man dieses Konzept als strukturierendes Element, gewissermaßen als Fundament der Modernisierung, eröffnet dies einen systematischen, Pattern-orientierten Zugang zur Planungs- und auch Bewertungsebene, um technische Strategien entwickeln und in ihrer wirtschaftlichen Auswirkung belastbar vergleichen zu können. Diese Methodik wurde von b+m an einem aktuellen Projektbeispiel erläutert.

Der dritte Teil des Workshops zum Thema Softwaretechnologie behandelte Werkzeuge, ihren Scope und ihre Klassifikation.

"Auf der Software-Technologieebene mit heterogenen Ausgangslagen, Modernisierungszielen und Rahmenbedingungen gibt es nicht die Silver-Bullet, das Tool, welches alle Probleme löst." ,so Thomas Stahl, "b+m Informatik stellt mit dem zukunftsweisenden Vorgehensmodell b+m Model-Driven Modernisation einen bereit, der im Sinne eines Werkzeugkastens die Teilautomatisierung einer Legacy-Modernisierung stützt. Eine besondere Bedeutung kommt dabei der Kombination aus statischer und dynamischer Analyse zu."

Mehr erfahren:

ArchitectureTalk 2013: Model-Driven SOA

Ein kleiner Kreis strategisch und fachlich motivierte Entscheidungsträger von Unternehmen der Versicherungs- und Finanzwirtschaft aus Deutschland und dem deutschsprachigen Ausland trafen sich zum zweitägigen b+m ArchitectureTalk in Frankfurt. Moderiert von Thomas Stahl, Chef-Architekt bei der b+m Informatik AG, beschäftigten sich die Teilnehmer mit den Herausforderungen und der Zielsetzung des Themenfeldes Model-Driven SOA.

Der offene Austausch auf technologischer Ebene, die ausgewogene Mischung von Vorträgen und offenen Diskussionsrunden ließen die Teilnehmer nach dem b+m ArchitectureTalk mit konkreten Ergebnissen und neuen Denkanstößen für laufende Projekte an Ihre Arbeit zurückkehren. Mit dieser Veranstaltungsreihe ist es b+m gelungen, eine Plattform für den offenen Erfahrungsaustausch zu den aktuellen Themen und Trends im Bereich Architekturmanagement zu etablieren, die sich am Informationsbedarf von IT-Architekten und IT-Managern orientiert.

Die b+m Informatik AG setzt neue Impulse für die Weiterentwicklung der Methoden und Technologien im Softwareengineering und arbeitet kontinuierlich an der Entwicklung der Methoden der Model-Driven SOA. Daraus und aus einem reifen und etablierten Vorgehen in IT-Projekten ergeben sich signifikante Wettbewerbsvorteile für Kunden: Best Practices, die auf Qualität ausgerichtet sind und auf jahrzehntelanger Erfahrung aus Methodik und Projektmanagement beruhen.

Mehr erfahren:

Teilnehmerstimmen

Lesen Sie, was Teilnehmer zu unseren Veranstaltungen sagen. Seien Sie dabei und profitieren Sie vom offenen Erfahrungsaustausch in kleiner Runde.

 

"b+m Architecture Talk ist das perfekte Forum, um an der gesammelten Erfahrung hochkarätiger Architekten teilhaben zu können. Souverän moderiert und mit dem Beitrag zur Planung von Migrationsarchitekturen auch gleich das Highlight geliefert. Vielen Dank an b+m für die Organisation und allen Teilnehmern für die vertrauliche Atmosphäre, die eine offene Diskussion überhaupt erst möglich macht."

Jürgen Rühle
Bundesamt für Migration und Flüchtlinge

 

 

"Verblüffend, in einem offenen Austausch festzustellen, wie ähnlich die gesammelten Erfahrungen der Teilnehmer sind. Der b+m Informatik AG ist, mit der Beleuchtung aller Aspekte einer Modernisierung und deren Einordnung gelungen, einen Ausblick auf fundierte Methoden zur Modernisierung zu geben. Eine ausgezeichnete Veranstaltung!"

Christoph Gutmann
Architekt Schweizerische Mobiliar Versicherungsgesellschaft AG

 

 

"Die aktive Mitgestaltung des b+m ArchitectureTalk durch die Teilnehmer dieses kleinen, hochkarätig besetzten Kreises prägte die Workshop-Atmosphäre im besten Sinne."

Thomas Stahl
Chef-Archtekt b+m Informatik AG

 

 

"Der b+m ArchitectureTalk ermöglichte einen intensiven Einblick und Austausch zu einem Themenfeld, was insbesondere durch die unterschiedlichen Branchen und Kulturen der Teilnehmer inspirierende neue Einsichten ermöglichte. In offenen Diskussionen erfahrener Praktiker wurde das gesamte Spannungsfeld zwischen Theorie und Praxis und zwischen Business und IT ausgeleuchtet."

Melf Jacobsen
Leiter Projekte eines großen Telekommunikationsunternehmens

 

 

 

Wir berücksichtigen Sie gern bei der Einladung zum b+m ArchitectureTalk.

Senden Sie eine E-Mail an architecturetalk(at)bmiag.de und verraten Sie uns, welche Schwerpunktthemen für Sie interessant sind.