Ansprechpartner

Marina Mangels


b+m Informatik AG
Rotenhofer Weg 20
24109 Melsdorf

Telefon: +49 (0)4340 404-1604
E-Mail: marina.mangels(at)bmiag.de 

Fördergeschäft und OSPlus-Kredit: Verkürzter Prozess mit b+m FGCenter
zum Artikel aus SparkassenZeitung...>>>

Partner

b+m SSEP 2013 an Tom Frotscher verliehen

24.01.2014

Die Verleihung des b+m Software & Systems Engineering Preises 2013 war einer der vielen feierlichen Höhepunkte der Verabschiedung der Absolventinnen und Absolventen der Studiengänge des Instituts für Informatik der technischen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel am Freitag, den 24. Januar 2014. Der b+m-Preis wurde von Dr. Wolfgang Goerigk im Namen der Jury aus Vertretern der Hochschule und der Wirtschaft an Tom Frotscher für seine herausragende Masterarbeit "Architecture-Based Multivariate Anomaly Detection for Software Systems" vergeben.

Webbasierte Softwaresysteme mit Millionen Nutzern nehmen rasant an Bedeutung zu und die Qualität und Zuverlässigkeit der bereitgestellten Dienste entwickelt sich zu einer der wichtigsten technischen und wirtschaftlichen Herausforderungen für die Softwareindustrie.

"Der Preisträger des b+m Software & Systems Engineering Preises 2013 (b+m SSEP), Tom Frotscher, zeigt mit seiner Arbeit einmal mehr," so Wolfgang Goerigk bei der Preisvergabe, "wie fundierte wissenschaftliche Arbeit diesen Herausforderungen gerecht werden kann und festigt das Engagement des Instituts für den Technologietransfer im Bereich Software und Systems Engineering."

Mit den Ergebnissen seiner Masterarbeit verbessert Herr Frotscher die automatische Erkennung und Signalisierung von Anomalien im Performance-Verhalten großer, verteilter Softwaresysteme während des laufenden Betriebes wesentlich. Die Arbeit wurde von Prof. Dr. Wilhelm Hasselbring, Leiter des Lehrstuhls für Software Engineering am Institut betreut, und die entstandene Software läuft im produktiven Betrieb bei der XING AG (Hamburg), deren Plattform Millionen weltweit nutzen, um Netzwerke für Geschäft, Job und Karriere zu knüpfen und zu pflegen.

„Ich freue mich, dass die b+m einen Beitrag zur Förderung unseres exzellenten Nachwuchses in der Region leistet“, so Frank Mielke, Vorstand der b+m Informatik AG. „Als Unternehmen sind auch wir daran interessiert, möglichst viele hochqualifizierte Menschen für b+m zu interessieren. Die enge Zusammenarbeit mit der Universität gibt dazu neue wichtige Impulse."

Maßstab für Exzellenz schaffen – herausragende Leistungen fördern
Mit dem b+m Software & Systems Engineering Preis würdigt die Jury Bachelor-, Master-Arbeiten und Dissertationen auf dem Gebiet des Software und Systems Engineering aus dem Institut der CAU. Kriterien für die Beurteilung sind die wissenschaftliche Qualität und die industriepraktische Relevanz. Nicht die obligatorische Honorierung bester Abschlussarbeiten eines Jahrgangs, sondern die Würdigung herausragender Leistungen ist Auslöser für die Entscheidung zur Vergabe des Preises.

Ziel des b+m-Preises ist, Maßstäbe für Exzellenz zu etablieren und die hohe Qualität wissenschaftlicher Arbeit und Ausbildung in Schleswig-Holstein zu fördern. Vorschläge für preiswürdige Arbeiten können von den jeweils betreuenden Hochschullehrern des Instituts für Informatik in Form der Arbeit selbst und einer Würdigung nach den Kriterien der Preisvergabe eingereicht werden.

b+m gratuliert den Absolventen des Instituts für Informatik der technischen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und den Preisträgern und wünscht weiterhin viel Erfolg für die berufliche und private Zukunft.

>>> mehr lesen

 

Weitere Informationen zur Veranstaltung: http://www.inf.uni-kiel.de/de/veranstaltungen/absolventenfeier